Toolbox Kategorie

Toolbox / Personal/Nachwuchs

Good-Practice: Girls´Day, Mädchen-Zukunftstag

×

Fehlermeldung

  • Deprecated function: Optional parameter $input declared before required parameter $form_state is implicitly treated as a required parameter in require_once() (Zeile 8 von /is/htdocs/wp12320292_9RUUWB3AYY/www/drupal7/drupal-7.92/sites/zusannah.de/modules/multiupload_filefield_widget/multiupload_filefield_widget.module).
  • Deprecated function: Optional parameter $terms declared before required parameter $node is implicitly treated as a required parameter in include_once() (Zeile 1439 von /is/htdocs/wp12320292_9RUUWB3AYY/www/drupal7/drupal-7.92/includes/bootstrap.inc).
  • Deprecated function: Optional parameter $args declared before required parameter $node is implicitly treated as a required parameter in include_once() (Zeile 1439 von /is/htdocs/wp12320292_9RUUWB3AYY/www/drupal7/drupal-7.92/includes/bootstrap.inc).
Beschreibung der Maßnahme: 

Beim jährlich stattfindenden Girls’Day am Acces e.V. können Mädchen an einem halben Tag Ausbildungsberufe und Studiengänge in IT, Handwerk, Naturwissenschaften und Technik kennenlernen. Die Angebote der Betriebe werden über die Girls’Day Internet-Seite ausgeschrieben. Ein Team aus freiwilligen Mitarbeitenden erstellt das Programm für den Aktionstag, trifft die entsprechenden Vorbereitungen und führt den Girls’Day durch. Das individuelle Programm gestaltet sich durch Workshops und Erprobung praktischer Arbeiten sowie Fragerunden, in denen die Schülerinnen erste Kontakte im MINT-Bereich knüpfen können.

Implementierung: 
  1. Angebot auf der Seite des Girls’Day eintragen: www.girls-day.de/aktool/ez/veranstalter.aspx
  2. Ansprechperson bestimmen
  3. Registrierung auf der Girls’Day-Homepage abschließen
  4. Auf Bestätigungsmail warten
  5. Anmeldungen der Mädchen einsehen und loslegen!
Ziel(e): 
  • Mädchen auf den MINT-Bereich aufmerksam machen
  • Mädchen für ein Studium im MINT-Bereich motivieren
Zielgruppe(n): 
Schülerinnen
Erfahrungs-Schlaglicht

"Die teilnehmenden Mädchen wirken sehr interessiert und sind immer sehr diszipliniert. Anfängliche Schüchternheit und Zurückhaltung weichen schnell dem Interesse am Prozess, vor allem die praktischen Tätigkeiten kommen gut an. Am Ende der Veranstaltung schaut man in viele zufriedene Gesichter."

Weiterführende Informationen: